German
  • German
  • English
  • Spanish
  • French
  • Swedisch
  • Russian
  • Chinese traditional
  • Chinese simplified

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit berichtet über Allgaier Verfahren Variotempo

15. Januar 2019

Die VDI Zentrum Ressourceneffizienz GmbH (VDI ZRE) hat im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit über das patentierte Verfahren „Variotempo“ der Allgaier Werke berichtet. Der entstandene Film ist Teil einer Reihe über material- und energieeffiziente Prozesse in der deutschen Wirtschaft.

Die VDI ZRE ist Teil der VDI-Gruppe und als Projekt durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative gegründet worden. Mit einem WebVideomagazin fördert das VDI ZRE ressourceneffizientes und umweltbewusstes Handeln in kleinen und mittleren Unternehmen. Die Filmreihe umfasst Gute-Praxis-Beispiele innovativer technologischer Verfahren aus dem Bereich der industriellen Produktion und dem Bauwesen, durch die Material- und/oder Energie eingespart werden kann (Quelle: Webseite VDI ZRE).

Variotempo, das patentierte Verfahren des mittelständischen Tier 1 Automobilzulieferers Allgaier, revolutioniert bereits seit mehreren Jahren die Kaltumformung. So ist es durch eine wesentliche Erweiterung der Verfahrensgrenzen mittels des Verfahrens möglich komplexe und mehrteilige Komponenten als Einzelbauteil herzustellen. Neben der Einsparung von Fügeprozessen und einem reduzierten Materialeinsatz wird dabei eine Verringerung der Werkzeuginvestitionen erreicht.

Variotempo kann bei sämtlichen Strukturteilen, wie z. B. Crash-Verstärkungen, Querträgern oder Schließblechen eingesetzt werden. Wirtschaftliche Vorteile sind nicht nur bei höchstfesten Materialen, sondern auch bei umformtechnisch kritischen Bauteilen erzielt worden. Da die Herausforderungen der Richtlinien von CO2-Ausstoß eine große Aufgabe im Fahrzeugbau darstellen, ist das Verfahren eine zukunftsweisende Entwicklung im automobilen Leichtbau.
Für den vorliegenden Beitrag des WebVideomagazins wurden die am Standort Oelsnitz aufgenommenen Realbildaufnahmen durch eine hochwertige und genauere 3D-Animation ergänzt. Der Beitrag steht unter www.ressource-deutschland.tv und dem YouTube-Kanal Ressource Deutschland TV, sowie unter dem Allgaier-Group Channel zur Verfügung.

20190115_screenshot_variotempo_3.jpg

Kontakt

Christine Gnädig

Marketing und Kommunikation

+49 (0) 7161 301-5148
+49 (0) 7161 301-5187

Downloads

ALLGAIER WERKE GmbH

Tel.: +49 7161 301-0
Fax: +49 7161 32452
info@allgaier-group.com

zum Kontaktformular