Allgaier: Investieren in der Krise

5. Dezember 2009

Neue Stahlwerkstoffe im Automobilbau erfordern auch neue Wege bei der Werkzeuganfertigung. Allgaier stellt sich mit seinem Tryoutbereich auf künftige Anforderungen ein.

Der Automobilzulieferer Allgaier investiert rund fünf Millionen Euro in eine hochmoderne Tryoutpresse einschließlich Erweiterungsbau, um trotz der gegenwärtigen Wirtschaftskrise seinen Werkzeugbau am Standort Uhingen zu stärken und für die Zukunft leistungsfähig zu halten. Die Aufbauarbeiten für die neue Pressenanlage sind in vollem Gange. „In 30 Tagen soll die Endmontage der Tryoutanlage abgeschlossen sein“, so der Allgaier-Projektleiter Karl-Heinz Bannert.

Kontakt

Christine Gnädig

Marketing und Kommunikation

+49 (0) 7161 301-5148
+49 (0) 7161 301-5187

Downloads

ALLGAIER WERKE GmbH

Tel.: +49 7161 301-0
Fax: +49 7161 32452
info@allgaier.de

zum Kontaktformular